Kunsttandem: Unser Perleberg

14.11.2017

Gymnasiasten und Geflüchtete zeichneten und fotografierten gemeinsam die Rolandstadt

Auf großen Aufstellern sind die Ergebnisse eines gemeinsamen Projektes von Gymnasiasten und Geflüchteten nun als Dauerausstellung im historischen Judenhof in Perleberg zu sehen. Foto: LK Prignitzzoom

Im Beisein von Staatssekretär Thomas Kralinski, Chef der Staatskanzlei Brandenburg, wurde im Peleberger  Judenhof die neue Dauerausstellung „Kunsttandem: Unser Perleberg“ eröffnet. Kralinski sprach dabei von einem „gelungenen Beispiel, wie durch Flüchtlingshilfe Neubürger, Alteingesessene, Stadt und Region gleichermaßen profitieren können“.

Jugendliche aus dem Gottfried-Arnold-Gymnasium und junge Geflüchtete des Integrationskurses der Akademie Seehof hatten an drei Aktionstagen im Juni, Juli und September diesen Jahres in Tandems  Perleberg erkundet und dabei Bilder von ihren Lieblingsorten fotografiert und gezeichnet. Entstanden sind Großcollagen, die auf Stelen aufgebracht und nun im historischen Judenhof der Stadt zu sehen sind.

Landrat Torsten Uhe, selbst Perleberger, zeigte sich sehr angetan von den Ergebnissen des Projektes. Er sah in den Bildern Bekanntes und Unbekanntes, Gewohntes und Ungewohntes, Neu- und Wiederentdeckungen und Fotografien, die nicht nur die „Gute Stube“ der Rolandstadt porträtierten. Zu den Lieblingsorte der Peleberger Gymnasiasten aus dem Kunstkurs der 10. Klassen und der Geflüchteten aus Syrien, Irak, Iran und Somalia gehörten zum Beispiel auch das Schwimmbad, der Sportplatz, die B 189 im Sonnenuntergang oder das VVN-Denkmal.

„Mit den Bildern erfahren wir mehr nicht nur über unsere Stadt, sondern auch über die Fotografen mit ihren eigenen Sichten und Kulturkreisen“, so Uhe. Der Landrat nannte das Projekt, betreut von den beiden Künstlern aus unserer Region Katja Martin und Jost Löber, als besonders geeignet und wertvoll, Integration zu befördern.

© Landkreis Prignitz 


Berliner Str. 49 -  19348 Perleberg -  Telefon: 03876 - 713-0  -   Fax: 03876 - 713-214
Seitenmotiv