Bescheide über Müllgebühren werden erstellt

27.12.2018

Auskünfte vom 9. bis 30. Januar 2019 nicht möglich - Sprechzeiten des Bereiches entfallen an diesen Tagen

Mülli informiert

Im Februar des neuen Jahres erhalten die Grundstückseigentümer des Landkreises Prignitz ihre Bescheide über die aktuellen Müllgebühren. Es erfolgt die genaue Abrechnung über die Leerungen der Restabfallbehälter 2018 sowie eine Vorausberechnung für 2019 auf der Grundlage der bisherigen Leerungen. Für die Berechnung der Leerungsgebühr werden entsprechend der Abfallgebührensatzung mindestens acht Leerungen pro Jahr zugrunde gelegt. Auf schriftlichen Antrag sind Ausnahmen bei Ein-Personen-Grundstücken und saisongenutzten Grundstücken möglich.

In der Zeit vom 9. bis 30. Januar 2019 werden die Gebühren berechnet und die Bescheide für den Versand vorbereitet. Auskünfte zu Leerungen können in dieser Zeit nicht erteilt werden, An- oder Abmeldungen von Mülltonnen werden nicht bearbeitet. Die üblichen Sprechzeiten des Sach­bereiches entfallen in diesen Tagen komplett.

Anträge sind schriftlich per Brief oder Fax einzureichen, sie werden ab dem 31. Januar 2019 bearbeitet. Informationen zum Tourenplan, zur Satzung und zur Abfallberatung können weiterhin auch telefonisch oder per E-Mail eingeholt werden.

Die Müllgebührenbescheide werden an die Grundstücks­eigentümer per Post versandt. Die Gebühren für 2019 sind dann zu gleichen Teilen am 15. März und 15. September 2019 fällig. Nachforderungen bzw. Erstattungen für das vergangene Jahr werden mit dem am 15. März fälligen Betrag verrechnet.

Fragen zur Abfallentsorgung im Landkreis Prignitz beantwortet die Abfallberatung telefonisch unter
03876 713-664 oder per E-Mail abfallwirtschaft@lkprignitz.de

© Landkreis Prignitz 


Berliner Str. 49 -  19348 Perleberg -  Telefon: 03876 - 713-0  -   Fax: 03876 - 713-214
Seitenmotiv