Wie alles begann

Live-Sound-Orchester (Foto:Thees)

Im September 1953 hatte der Komponist Claus Clausberg den Auftrag, eine Volksmusikschule in Perleberg zu gründen. Als Lehrkräfte wurden unter anderen ehemalige Militärmusiker gewonnen, die im Fliegerhorst in Perleberg stationiert waren. Leiter dieser Einrichtung waren bis 1960 Herr Claus Clauberg und Herr Bruno Boost.
1960
wurde Ludwigslust, im ehemaligen Bezirk Schwerin, Hauptstelle mit den dazugehörigen Außenstellen Perleberg und Wittenberge. Mit neuen Lehrplänen und dem Ziel, eine 50prozentige Besetzung von Orchesterinstrumenten zu erreichen, wurde eine Grundlage für den Werdegang eines Berufsmusikers geschaffen. Die Volksinstrumente hatten später dann nur noch einen Anteil von 15%, wie z. B. das Akkordeon. Leiter der Außenstellen waren bis 1966 Herr Martin Lahnt und ab 1966 Herr Egon Böhmert.
Mit der politischen Wende 1989 konstituierten sich die neuen Bundesländer und somit wurden Perleberg und Wittenberge von der Hauptstelle Ludwigslust abgekoppelt. Die Notwendigkeit einer Neugliederung wurde unabdingbar. Der Kreistag befürwortete den Neuaufbau einer Musikschule. Die Kreismusikschule Perleberg konnte am 28. August 1990 im damaligen Vereinshaus - wo auch die ersten Räumlichkeiten zur Verfügung standen - eröffnet werden. Leiter dieser Einrichtung wurde ab 1990 Herr Egon Böhmert.
Durch die Kreisgebietsreform 1993 kam die Stadt Pritzwalk mit ihren Nebenstellen (z. B. Meyenburg) dazu. Von 1980 bis 1990 war in Pritzwalk ein Musikunterrichtskabinett. 1990 entstand unter der Leitung von Herrn Torsten Funk die "Musikschule Pritzwalk".
Der Zusammenschluss beider Musikschulen war 1993 ein positives Ereignis. Die gemeinsame Institution heißt seitdem "Kreismusikschule Prignitz" und wurde bis Oktober 2002 von Herrn Egon Böhmert geführt.
Vom 1. November 2002 bis 2010 stand die Kreismusikschule Prignitz unter der Leitung von Herrn Heiko Leu.
Im August 2010 übernahm Alexander Girsch die Leitung der Kreismusikschule.

Es werden zurzeit ca. 650 Schüler von 27 Lehrkräften unterrichtet.
Die Einrichtung besitzt ein sinfonisches Orchester, ein Nachwuchsorchester und zwei Big-Bands. Beim regionalen und landesweiten Wettbewerb "Jugend musiziert" verzeichnet die Kreismusikschule Prignitz seit Jahren sowohl in Ensembebewertungen als auch in Einzelwettbewerben ein sehr gutes Abschneiden.

 

© Landkreis Prignitz