DSL-Ausbau - Breitband

Router (Foto: LK Prignitz)zoom

Eine flächenmäßige Verfügbarkeit von leistungsfähigen Internetanschlüssen ist für den Landkreis Prignitz ein wichtiger Standortfaktor und eine wesentliche Voraussetzung für die wirtschaftliche Entwicklung und die soziale Kommunikation in unserer Region. Bisher hat die Marktentwicklung aber nicht dazu geführt, dass Gebiete mit geringer Einwohnerdichte an das schnelle Internet angeschlossen wurden. Um diese Lücken zu schließen, hat sich die Landesregierung Brandenburgs dazu entschlossen, die Errichtung einer glasfaserbasierten Breitband-Infrastruktur auf der Grundlage des Entwicklungskonzeptes Brandenburg Glasfaser 2020 zu fördern.

Der geplante Ausbau sieht vor, dass bis Ende 2015 nahezu alle Orte mit schnellen Internetanschlüssen von mindestens 6 Mbit/s bis 50 Mbit/s ausgestattet werden.
Die eu-weite öffentliche Vergabe des Entwicklungskonzeptes Glasfaser 2020 konnte durch das Ministerium für Wirtschaft und Europaangelegenheiten des Landes Brandenburg bereits abgeschlossen werden.

Foto: LK Prignitzzoom

Für den Bereich des Landkreises Prignitz erhielt die Telekom Deutschland GmbH im August 2013 den Zuschlag für das Los PR 1 und im August 2014 für das Ergänzungslos PR 1a.

Damit gehört der Landkreis Prignitz zusammen mit den Landkreisen Oberhavel und Ostprignitz-Ruppin zu den ersten Ausbaugebieten im Land Brandenburg, welche mit zeitgemäßen Internetanschlüssen versorgt werden.

Bis zum 31.03.2015 wurden im Landkreis Prignitz 69,3 % des geplanten Ausbaus umgesetzt, womit das Los PR 1 bereits fertiggestellt werden konnte.

Mit der weiteren Umsetzung des Ergänzungslos PR 1a bis Ende September soll das Entwicklungskonzept Brandenburg Glasfaser 2020 für unsere Region zu 100 % abgeschlossen sein.

DSL-Verfügbarkeitsprüfung

Foto: LK Prignitzzoom
Foto: LK Prignitzzoom
 

© Landkreis Prignitz