Zurück | Übersicht aller Ämter und Behörden

Allgemeiner Sozialer Dienst

Sachbereichsleiter: David Kahl

Kontaktdaten

Berliner Str. 49
Haus 6, Dachgeschoss, Zimmer 301
19348 Perleberg

03876 713-1702 (Sachbereichsleitung)

03876 713-1723


Sprechzeiten
Außerhalb der Sprechzeiten sind Termine nach vorheriger telefonischer Vereinbarung möglich.

Bitte klicken Sie auf die entsprechende Dienstleistung, um zu den jeweiligen Sachbearbeitern zu gelangen.

Aufgaben

Familien können immer in für sie belastende Situationen kommen. Das kann Bereiche der Kindererziehung, Trennungssituationen der Eltern, aber auch die Sicherung der Lebensgrundlagen von Familie betreffen. Unsere sozialpädagogischen Fachkräfte prüfen gemeinsam mit den Familien, welche konkreten Probleme gelöst werden sollen und welche Beratungs- und Unterstützungsleistungen dazu notwendig und geeignet sind.
Als sozialer Dienst des Landkreises Prignitz wird hier die Notwendigkeit von erzieherischen Hilfen festgestellt und über geeignete Hilfen auf der Grundlage des SGB VIII entschieden.

Information, Beratung und Vermittlung in weiterführende Angebote für Familien in schwierigen Lebenssituationen
- Beratung und Unterstützung in Konfliktsituationen in Familien
- Gewährung von Hilfen nach dem Kinder- und Jugendhilfegesetz

Die Wahrnehmung des Schutzauftrages bei Kindeswohlgefährdung

Die Mitarbeiter des Allgemeinen Sozialen Dienstes (ASD) gehen gewichtigen Anhaltspunkten über eine drohende Kindeswohlgefährdung nach, verschaffen sich erforderliche Informationen zur Klärung der Gefährdung und entscheiden dann in einer Risikoabwägung über notwendige und geeignete Schutz- und Interventionsmaßnahmen.

Außerhalb der Dienstzeiten des ASD übernimmt die Bildungsgesellschaft mbH Pritzwalk - Gemeinnützige Gesellschaft -, Kinder- und Jugendeinrichtung "Falkennest" den Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung.

Telefonische Erreichbarkeit
Inobhutnahme 0162-6361138

Kinderschutz-Notruf (außerhalb der Dienstzeiten des Jugendamtes) 0162-6361138 oder 112.

Mitwirkung in familiengerichtlichen Verfahren

Zum 1. September 2009 trat das Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit - FamFG in Kraft. Damit wurde die Grundlage für eine Beschleunigung des familiengerichtlichen Verfahrens und für das Zusammenwirken von verschiedenen Akteuren als Teil einer Verantwortungsgemeinschaft geschaffen.
Der ASD nimmt generell seine Beteiligtenstellung in familiengerichtlichen Verfahren in Anspruch.
Wir stellen unsere Teilnahme am ersten Termin sicher und tragen intensiv im Termin zum Erörterungsprozess bei.

Weitere Aufgaben des ASD in der Zusammenarbeit mit dem Familiengericht sind u. a.:
- Anrufung des Gerichtes, wenn gerichtliche Maßnahmen bei Gefährdung des Kindeswohls notwendig werden
- Inobhutnahmen von Minderjährigen

Jugendgerichtshilfe

- Beratung und Begleitung im Rahmen des Jugendstrafverfahrens für Jugendliche und
   Heranwachsende
- Gewährung von Hilfen nach dem Kinder- und Jugendhilfegesetz

 
 

Pflegekinderdienst

Pflegekinderdienst (Flyer)

- Auswahl, Beratung und Schulung von Pflegeeltern und Bereitschaftspflegestellen
- Begleitung von Kindern in Pflegefamilien und Bereitschaftspflege

 

© Landkreis Prignitz 

Im Bürgerservice suchen